Reduzierung von SPAM auf eigenen Blogs

Auf den Blogs der Pat_innen wurde ja – wie hier berichtet –  die Kommentarfunktion systemseitig ausgeschaltet – was natürlich auch eine Möglichkeit der Vermeidung von SPAM ist – allerdings keine, die mir im Web2.0-Zeitalter sehr zeitgemäß erscheint. Vergangenen Donnerstag fand sich nun parallel dazu auf dem deutschsprachigen Word-Press-Blog ein Hinweis darauf, dass die Verwendung von Akismet in Deutschland rechtlich fragwürdig sei.

Clipart: BieneDa ich mich auch durch die diversen Kommentare gelesen habe, beschloss ich, statt einer Anpassung zur Kommentarfunktion und der weiteren Erprobung/Empfehlung von Akismet mal das dort recht häufig erwähnte Antispam Bee auszuprobieren: Deutschsprachige (!) Alternative zu Akismet: http://antispambee.de/. Nach der Installation habe ich mir die Einstellungen angeschaut und beschlossen, vorsichtshalber erst mal keine direkte Löschung zu wollen. Aus mir unerfindlichen Gründen wurde diese Information leider nicht korrekt gespeichert. 🙁

Nun habe ich – die Einstellungen erneut gespeichert – offenbar erfolgreicher. Dieses Mal auch mit einer Benachrichtigung, wenn neue (SPAM-)Kommentare eingehen. Ich habe mich anschließend ab- und erneut angemeldet und die Einstellungen waren immer noch da. :). Ich bekomme nun zwar immer noch keine Benachrichtigungen, aber immerhin den Hinweis auf dem dem Dashboard, wie viele SPAM-Mails gelöscht wurden bzw. sich im SPAM-Ordner befinden*. Nun bleibt zu hoffen, dass in der vergangenen Woche kein “echter” (ernst gemeinter) Kommentar vom Bienchen gepiekst und für “unecht” befunden wurde.

Clipart: LupeWas sind Eure/Ihre Erfahrungen/Meinungen zum Thema SPAM und seine Vermeidung? Wäre es interessant für Euch/Sie, wenn ich an dieser Stelle doch (auch) mal https://www.keycaptcha.com/ unter die Lupe nähme? Oder hat jemand von Euch/Ihnen dieses Add On schon mal unter die Lupe genommen? Es soll agg. auch mit deutschsprachigen Captchas ausgestattet werden können – womöglich auch mit einer deutschsprachigen Anleitung? Sachdienliche Kommentare – die hoffentlich nicht für unecht befunden werden 😉 – sind wie immer willkommen.

* Edit: Die Spamkommentare sind doch als Mails eingetroffen – nur halt im SPAM-Ordner 😉 – das funktioniert also jetzt auch korrekt! 🙂

7 Gedanken zu „Reduzierung von SPAM auf eigenen Blogs

    1. THX 4 this :). I see – there are different ways to avoid spammails – the way of sorting as spam and the way with captchas. The last way give possibility to switch off moderation.

      Für die vor allem oder ausschließlich Deutsch verstehenden hier auf Deutsch die sinngemäße Übersetzung: Es gibt den Weg, über so etwas wie Captchas (Erklärung siehe oben) das automatische Erzeugen von SPAM-Mails zu verhindern – das bewirkt keycaptcha – oder solche Mails in einen separaten Ordner zu sortieren – das machen z.B. Akismet oder eben auch Antispam Bee.

      Der Vorteil der Verwendung von Captchas: Die manuelle Moderation von Kommentaren kann entfallen.

    2. I am using KeyCAPTCHA on all my pages and it works perfect. I would also say the team behind KeyCAPTCHA is very responsive and helpful so for me it’s definitely recommendable.
      http://www.duosmart.se
      http://www.gagneffiske.se
      http://www.lmiab.se
      http://www.sit-right.se
      http://www.hymans.se
      To mention some of them using KeyCAPTCHA on the contact pages.


      Übersetzte Fassung:
      Ich verwende KeyCAPTCHA auf allen meinen Seiten, und es arbeitet perfekt. Da die Mannschaft hinter KeyCAPTCHA sehr unterstützend ist, kann ich die Anwendung definitiv empfehlen. Die erwähnten Links zeigen beispielhaft, wie KeyCAPTCHA auf den Kontakt-Seiten verwendet werden kann.

      1. Many thanks for these useful examples which illustrate the work with KeyCAPTCHA very well. A part of the sides permits a conversion in German. KeyCAPTCHA does not become of it German, but the principle becomes still clear.

        Kind regards
        Veronika Kaiser

        Übersetzte Fassung:
        Vielen Dank für diese nützlichen Beispiele, die die Arbeit mit KeyCAPTCHA sehr gut illustrieren. Ein Teil der Seiten erlaubt eine Umstellung auf Deutsch. KeyCAPTCHA wird davon nicht Deutsch, aber das Prinzip wird dennoch deutlich.

  1. Not all captchas stop spam by bots and even permit to adjust to development of spam techniques. AFAIK all captchas requiring typing from keyboard are now passable by bots with 20-100% rate (or in 1-5 attempts). KeyCAPTCHA solve all this and AFAIK it is now unique antispam solution.

    Also, Akismet or AntiSpamBee do not protect the Registration forms

    Besides, they (the systems like Akismet-AntiSpamBee) violate the basic usability principles of internet – user should decide/choose (what and how to do) but not be decided/chosen. I rarely even try to comment when I suspect that systems like Akismet is present (and/or I do not see captcha) because I am blacklisted and need to create a new webmail per 1-3 comments with such antispam systems

    Please see my post on blacklist profiteering
    http://stackoverflow.com/questions/1762189/blacklist-ip-database/4790734#4790734

    Übersetzte Fassung:
    Sehr wenige Captchas verhindern Spam von Bots oder erlauben sogar, die Weiter-Entwicklung von Spam-Techniken. So weit ich weiß, erfordern alle Captchas eine Eingabe über die Tastatur. Diese werden jetzt von Bots mit 20-100% Rate erfolgreich gelöst (oder in 1-5 Versuche). KeyCAPTCHA lösen all dies und So weit ich weiß, ist es bis jetzt eine einzigartige Antispam-Lösung.

    Auch können Anmeldeformulare/Registrierungsformulare durch Akismet oder AntiSpamBee nicht geschützt werden.

    Außerdem verletzen Systeme wie Akismet oder AntiSpamBee die Grundprinzipien der Internet – Nutzer sollte entscheiden, nicht aber jemand Externes. Wenn ich vermute, dass Akismet vorhanden ist (und / oder ich sehe kein Captcha), habe ich auch schon versucht, Kommentare erneut zu senden, weil ich vermute, dass ich auf der so genannten “schwarzen Liste” (“blacklist”) bin.

    Bitte lesen Sie meinen Beitrag zum Thema “Auswirkungen der Blacklist”
    http://stackoverflow.com/questions/1762189/blacklist-ip-database/4790734#4790734

  2. Hallo Veronika, ich habe heute auch auf die Biene umgestellt obwohl ich eigentlich zufrieden mit Akismet war und den ganzen Aufschrei nicht verstehe.

    AntiSpam Bee hat seitdem schon 6 Kommentare blockiert aber ich hab keine Email davon bekommen wie du geschrieben hast. Ich muss wohl noch ein wenig an den Einstellungen spielen.

    lg
    Vronismus

    1. Hallo Vronismus :),
      siehe Kommentar in Deinem/Eurem Blog – nach nochmaligen Speichern der Änderungen habe ich “brav” Mails bekommen und noch kein einziges “false positive”.
      Viel Erfolg beim “spielen” 🙂 wünscht Veronika

Kommentare sind geschlossen.