Ranking- oder/und Rangliste für deutschsprachige Twitterer

Ende Mai berichtete ich darüber, dass es diverse deutschsprachige Twitterlisten gibt. In diesem Bereich gibt es inzwischen zweierlei Neuigkeiten zu dokumentieren:

  • Mit tweet_rank ist es möglich, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welcher (eigene oder fremde) Tweet wie viele (Un-)Follower dieser zur Folge hat. Dafür ist es zunächst – wie so oft bei solcherlei Angeboten – notwendig, sich als Follower bei tweet_rank einzutragen. Anschließend lässt sich via o.g. Webseite und Eingabe des eigenen Profils verfolgen, ob es so ist, dass daraufhin mehr (oder weniger) Follower dem eigenen Profil folgen.
  • Mit tweetranking hingegen wird ein anderes Ziel verfolgt. Dort entstehen themenbezogene Ranglisten. Sie werden gebildet dadurch, dass möglichst viele “ihre” bevorzugten Profile (Empfehlungen) – wonach auch immer – kategorisieren. JedeR, die bzw. der selbst twittert, kann Kategorien vergeben für andere Twitterprofile. Wer nun neu dazu kommt (oder sich dafür interessiert, was es so alles gibt), kann in die so entstandenen Listen oder auch in der “Kategorien-/Stichwort-Wolke” schauen.Wer selbst jemanden empfehlen möchte: Es ist auch möglich, mehr als eine Kategorie zu vergeben, ohne dass das Profil dadurch doppelt gezählt wird. Solche “Mehrfachnennungen” sind durch Kommas voneinander zu trennen.