Google (Videos) und Youtube

Schon bald ist es nicht mehr möglich, Clips auf der Videoplattform Google Videos abzuspielen. (Bildquelle: Google/Techfacts)
Schon bald ist es nicht mehr möglich, Clips auf der Videoplattform Google Videos abzuspielen. (Bildquelle: Google/Techfacts)

Haben Sie schon mal ein aufgezeichnetes Video veröffentlicht? Vielleicht sogar schon vor Jahren, als es noch bei Google eine solche Möglichkeit gab? Oder sind Sie erst “seit” Youtube als Uploader_in aktiv? Dann ist Ihnen vermutlich irgendwann aufgefallen, dass es inzwischen nicht mehr notwendig ist, sic h ein separates Konto bei Youtube anzulegen, falls Sie bereits über ein Google-Konto verfügen. Vermutlich wird Sie dann auch die folgende Meldung nicht interessieren, aber evtl. sind Sie schon lange genug dabei – oder kennen jemanden, die/der lange genug dabei ist? Dann informieren Sie diese Person doch bitte baldmöglichst über den Inhalt des folgenden Artikels.Es wäre doch schade, wenn selbst erstellte Werke im “Nirwana” verschwinden, oder?

Google hat ja vor einigen Jahren u.A. Youtube übernommen – wie z.B. bei Golem dokumentiert. Eigentlich logisch, dass dann irgendwann das “hauseigene Video-Portal “eingestampft” werden würde. Nun ist es so weit, wie ich hier erfuhr und hier vertwitterte. Das Unerfreuliche:

Ab dem 29. April 2011 wird es keinem mehr möglich sein, die in Google Videos hochgeladenen Clips abzuspielen. Eine Download-Option der Videos wird … mit Ablauf des 13. Mai 2011 … deaktiviert werden. Um einen Datenverlust zu verhindern, forderte Google alle Uploader durch Versenden einer Mail auf, die hochgeladenen Videos mit Hilfe eines zur Verfügung gestellten Download-Links sicherzustellen. (via techfacts.net – Auslassungen im Text bzw. Hervorhebungen von mir veranlasst.)

Das Erfreuliche: im selben Artikel findet sich eine umfangreiche Erklärung, wie sich solche Downloads bewerkstelligen lassen. Auch die Nutzung entsprechender Freewareprodukte zum anschließenden Umwandeln in ein “Passendes” Format findet sich dort erklärt.