Skip to content

Hier finden sich Linktipps, Hinweise und Mehr Informationen zu einem im Artikel genannten Thema

Drahtloses DSL via Arcor/Vodafone

Drahtloses DSL via Arcor/Vodafone published on

Kürzlich erhielt ich Nachricht, dass eine Kundin sich zusätzlich zu ihrem PC ein Laptop zugelegt hätte. Die bisher verwendete Starterbox samt SpeedModem 200 würde es nun nur ermöglichen, entweder mit dem PC oder dem Laptop zu surfen. Da die Kundin unzufrieden mit Arcor war, blieb ihr nichts übrig, als sich entweder eine teure, weil unsubventionierte Hardware namens WLAN-Modem 200 oder sich auf einen neuerlichen 24-Monate-Vertrag einzulassen. Oder bei Ebay eine solche Hardware zu ersteigern. Sie entschied sich für letzteres.

Continue reading Drahtloses DSL via Arcor/Vodafone

Der Wechsel vom DSL-Provider

Der Wechsel vom DSL-Provider published on

Natürlich ist der zukünftige Provider des DSL-Anschlusses grundsätzlich überzeugt davon, dass solche Wechseleien immer völlig problemlos und selbstverständlich termingerecht erfolgen. Und genau das vermitteln sie Wechselwilligen dann auch. Ich zahle privat seit diverser Zeit monatlich für einen 2.000MB-DSL-Anschluss bei GMX deutlich mehr als wenn ich für die Telefonie weiterhin bei der T-Com bleibe und dann ein Komplettpaket von T-Home wähle.

Angesichts ungezählter Berichte über die diversen Probleme beim Wechseln und z.T. monatelanger DSL-Abschaltung entschied ich mich bisher gegen einen solchen Wechsel. Nun beschloss ich Ende November, den Wechsel doch endlich im Selbstversuch anzugehen. 7 Wochen und diverse z.T. sehr kostenpflichtige Telefonate später ist die 3-wöchige DSL-Abstinenz dann überstanden. Was bleibt, ist ein Artikel auf diesem Blog.

Continue reading Der Wechsel vom DSL-Provider

Bericht abschalten nach Verwenden des Windows-Tools zum Entfernen

Bericht abschalten nach Verwenden des Windows-Tools zum Entfernen published on 5 Kommentare zu Bericht abschalten nach Verwenden des Windows-Tools zum Entfernen

Abbildungssymbol, um Einstellungen vorzunehmenDas Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software ist ein sehr leistungsfähiges Tool zum Entfernen von einigen Schädlingen. Es wird zwar nur eine begrenzte Zahl von Schädlingen erkannt, diese aber werden sehr zuverlässig entfernt. Welche das sind, kann man hier nachlesen: Bereitstellung des Microsoft Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software in einer Unternehmensumgebung.

Continue reading Bericht abschalten nach Verwenden des Windows-Tools zum Entfernen

Googles verSUCHENdes Transparenzangebot

Googles verSUCHENdes Transparenzangebot published on

Ziel von Google sei es, die Kontrolle darüber, was, wann und wie lange gespeichert wird, so weit wie möglich an die Nutzer abzugeben, wie Fleischer am Montagabend vor Journalisten in Berlin sagte. Eine Möglichkeit dazu ist das kürzlich eingeführte Dashboard, das für alle Google-Dienste, bei denen man sich wie zum Beispiel bei Googlemail mit Name und Kennwort anmelden muss, Auskunft über die gespeicherten Daten und Profile gibt.

Continue reading Googles verSUCHENdes Transparenzangebot

Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz

Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz published on

Vergangene Woche las ich durch einen Blick in meine Timeline die 18-Antithesen aus dem Oktober vergangenen Jahres von @klauseck. Anschließend dann “natürlich” die Anti-Antithesen von @offenbacher, die sich in den Kommentaren fanden. Eine nette Einleitung, mal mein eigenes “Resümee” zu ziehen nach meinem ersten halben Jahr in der Welt des (Micro-)Bloggings.

Continue reading Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz

Der Blog oder doch DAS Blog?

Der Blog oder doch DAS Blog? published on

Inspiriert durch einen Tweet von bekoberlin sowie durch einen Artikel “Laut und Luise” auf der von mir schon seit Längerem immer mal wieder verfolgten Seite fembio.org möchte auch ich mich beteiligen mit einem Beitrag zur Aktion “Hefte raus, Klassenarbeit!“.

Meine Überlegungen gelten dem Umstand, weshalb in diesem Blog die Schreibe von “DAS Blog!” statt von “Der Blog!” (oder auch: “DER Blog!”) ist. In Wikipedia ist diesbezüglich vermerkt:

“Die sächliche Form (‘das Blog’) wird dort als Hauptvariante und die maskuline Form (‘der Blog’) als zulässige Nebenvariante genannt.”

Dennoch wird – nur weil es zulässig ist? – in der Regel von DEM Blog geredet und geschrieben. Wenn ich einen Beitrag in mein Blog schreib, schreibe ich in DAS Blog. Wenn ich hingegen versuche, dies korrekt durch zu deklinieren, bin ich schnell wieder bei Deklarationen / Definitionen, die eine männliche Schreibweise nahe legen – die obige Formulierung ist nur eines von vielen Beispielen.

Serendipity: erster Eindruck als (Fremd-)Blogger_in

Serendipity: erster Eindruck als (Fremd-)Blogger_in published on

Derzeit gibt es noch kein gesondertes Forenteil auf den Seiten des Gender-Happenings “Love me Gender“. Ich bin ja grundsätzlich interessiert an neuen Begegnungen im Web2.0 – sei es mit Menschen oder/und Software 😉 .

Wie es ausschaut, werde ich auch noch über diese Woche hinaus als Blog-Reporterin auf den dortigen Seiten was veröffentlichen. Um nicht “unnütz” immer wieder Zeit damit zu verbringen, immer wieder die selben durchaus vorhandene (deutschsprachige) Quellen ausfindig zu machen und zudem meine Erfahrungen mit dieser “Konkurrenz” von WordPress festzuhalten, beginne ich damit auf meinem eigenen Blog ;).

Continue reading Serendipity: erster Eindruck als (Fremd-)Blogger_in

Bibelstellen finden? Geht auch online!

Bibelstellen finden? Geht auch online! published on

BIBLE4

Nachdem ich vor einiger Zeit @BruderPaulus fragte, welche Übersetzung er genutzt hätte für ein Zitat, bekam ich folgende “Anleitung” getwittert:

So findet man bei Google leicht eine Bibelstelle: http://is.gd/1kgwP Einfach vor site das Wort eingeben, ein “+” für mehrere Wörter.

Mir kommt es vor, als sei das nur die “halbe” Wahrheit. Inzwischen habe ich herausgefunden, weshalb mir das so vorkam: Bruder Paulus macht es sich einfach 😉 und sucht ausschließlich in der sog. Einheitsübersetzung. Was für ihn als Katholischem Ordensbruder legitim sein mag. Auch ich schätze die Einheitsübersetzung. Dennoch finde ich es im Zeitalter der Ökumene durchaus hilfreich, auch MAL zu schauen, was “die Anderen” so übersetzt haben.

Ich selbst (die ich ja ebenfalls  katholisch bin) finde Luthers Übersetzung zugegebenermaßen eher “fremd”. Was mich nicht hindert, sie zu Vergleichszwecken heranzuziehen. Es GIBT ja aber auch noch viele andere Übersetzungen – die Gute Nachricht oder auch die von mir inzwischen sehr geschätzte Bibel in gerechter Sprache.

Continue reading Bibelstellen finden? Geht auch online!