Gedanken zur Einrichtung und Nutzung eines Facebook-Profils

Interessanterweise half mir die Vorbereitung des heutigen Kurs-Teils, den Unterschied zwischen Profilen und Seiten besser zu verstehen. Dabei wurde mir einmal mehr deutlich, dass die Nutzung von Facebook als

derzeit sicher vielseitigste soziale Netzwerk, das es jedem ermöglicht, ein eigenes Profil zu erstellen, über das er sich mit anderen vernetzen und austauschen kann

durchaus sehr unterschiedlich angegangen werden kann.

Das obige Zitat stammt aus dem e-Book von Annette Schwindt, welches sich hier kostenlos herunterladen lässt. Und hier finden sich Informationen zur Struktur von Facebook – für Einsteiger! (und sicher auch für Einsteigerinnen  😉 ). Es ist sicher sinnvoll, das theoretisch erklärt zu bekommen, so richtig “gesetzt” hat es sich allerdings erst, als ich mit meinem Profil und den inzwischen dafür angelegten Seiten etwas herum experimentiert habe. Wir werden sicher einige Kurs-Zeit darauf verwenden, die Ziele zu klären, die die Anwesenden damit verbinden, sich bei Facebook ein Profil anlegen zu wollen. Was wollen sie damit erreichen? Wie wollen sie es nutzen? Natürlich wird es dabei auch um die Privatsphäre-Einstellungen gehen “müssen”.


Sehr wahrscheinlich werden uns die folgenden Links dabei helfen, die Einstellungen entsprechend den Vorstellungen vorzunehmen.

  • Schon bemerkt? #Facebook hat angefangen, Deine Profilbilder in ihren Werbeanzeigen, zu verwenden bei Deinen Freunden. (via Twitter veröffentlicht)
  • Gegenmassnahme zu neuer #Facebook-Aktion: Konto -> Kontoeinstellungen -> oben+unten Werbeanzeigen auf ‘niemand’ stellen. (via Twitter veröffentlicht)
  • #FacebookTutorials & Mehr von Marc Hoffmann http://is.gd/vgsKyi (via Twitter veröffentlicht)
  • Gefunden, weil #Facebook im Feed “Neuigkeiten” von Freunden weglässt: Statusmeldungen – wieder freischalten: (via Twitter veröffentlicht)

Falls es keine Soundwiedergabe geben sollte, dürfte dieser Link weiter helfen: Facebook schaltet unbemerkt Freunde ab
Und dann gibt es da noch das Folgende:

Und in Vorbereitung zum heutigen Kurs folgen hier noch 2 weitere Tweets:

Nun aber los – hoffentlich hat Facebook nicht die gleichen Einschränkung beim Anlegen von Profilen wie Twitter – da durften maximal 5 Profile von der selben IP-Adresse angelegt werden. Wie ich das allerdings so einschätze nach den Erfahrungen, die ich neulich bei Microsofts Live-ID machen durfte und wie sie auch bei web.de seit einiger Zeit vorhanden sind, werden wir wohl eher in Kleinstgruppen  😉 zusammen an einzelnen Profilen die unterschiedliche Nutzungsmögichkeiten ausprobieren. Was durchaus auch was für sich haben dürfte.