Honig ums Maul?

Honig1Hat hier wer wem Honig ums Maul geschmiert? Nein – noch nicht – das kommt/kam erst später… 😉

Honig2

Dieser Honig ist mir beim Frühstück im palästinensischen Ramallah begegnet und ich fand ihn sehr spannend. Es gibt ihn natürlich auch zu kaufen. Dass er auch in dieser Form zu essen ist, war mir bisher unbekannt. Ging aber und war sogar lecker.

Das mit dem “ums Maul schmieren” gab es dann 2 Tage später. Und gibt es noch. Es wurde nämlich gefragt, ob wir ein gemeinsames Reisetagebuch verfassen wollen. Es gab dann die Aussage, dass zwar ein grundsätzliches Interesse daran besteht, so etwas zu realisieren. Aber einen Plan, wann sich wer für welchen Tagesabschnitt bereit findet, fand sich dann doch nicht. Daraufhin habe ich in der Gruppe bekannt gegeben, dass ich dabei bin, aus und von dieser Reise zu bloggen.

Ich werde seither immer wieder darauf angesprochen und danach gefragt. Ob es allerdings tatsächlich so weit kommt, dass hier auch Gastbeiträge erscheinen werden und es somit ein gemeinsames (öffentliches) Reisetagebuch geben wird, wird sich noch herausstellen. Eingeladen sind jedenfalls alle, die das gern möchten. Wissen tun es einige auch schon. Wer dies liest, kann mich gern darauf ansprechen – oder einfach bei den Kommentaren nach den Details fragen.

Auch sonst freue sowohl ich mich über Kommentare als auch andere, die hier mit lesen. So etwas hält ein Blog lebendig. Eine gute Übung ist es auch, mal etwas Neues auszuprobieren. Also: herzliche Einladung, hier im Blog zu kommentieren! 🙂

Ein Gedanke zu „Honig ums Maul?

Kommentare sind geschlossen.