Programm unter Windows 7 als Administrator_in starten?

Heute ist mir diese Situation zum zweiten Mal begegnet – dieses Mal in Word 2007 – beim letzten Mal betraf es Firefox: Bei Firefox zeigte mir eine Kundin, dass sie bei jedem Start von Firefox zunächst “abnicken” muss, dass sie Firefox starten will (Möchten Sie zulassen, dass das folgende Programm Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden?). Mir war klar, dass es da einen “Schalter” geben wird, den sie versehentlich umgelegt haben muss. Mir war nicht klar, wo dieser sich versteckt. Es kann ja nicht im Sinne von Windows7 sein, alle diese Meldungen zu unterdrücken, obwohl auch das natürlich möglich ist. Inzwischen habe ich die Lösung gefunden:

  • Firefoxsymbol entweder auf dem Desktop oder in der Schnellstartleiste oder auch unter “Alle Programme” suchen
  • Rechte Maustaste auf der Datei nutzen, [Eigenschaften] wählen.
  • Karteireiter [Kompatibilität] wählen.
  • Haken raus nehmen bei “Als Administrator ausführen”
  • [Übernehmen] sowie [OK] wählen. Fertig. Jedenfalls mit dieser Einstellung.

In Word 2007 hingegen ist es möglich, so genannte “Jugendschutzeinstellungen” vorzunehmen. Diese verstecken sich in den [Recherche-Optionen]. Dafür braucht es allerdings genau die Administrationsrechte, die der Kundin von neulich den zusätzlichen Klick abforderten. Microsoft schlägt vor, das Problem wie folgt zu lösen:

Datei “Winword.exe” suchen, rechte Maustaste auf der Datei nutzen, und dann auf als Administrator ausführen wählen.

Für eine einmalige Änderung in den Einstellungen eines Programms unter Windows 7 scheint mir das wesentlich sinnvoller als ein Programm dauernd in eine Berechtigungsstufe zu setzen, in der es möglich ist, mehr “Schaden” als Nutzen anzurichten.