Skip to content

Der Hauptmann von Kafarnaum und die Petruskirche

Der Hauptmann von Kafarnaum und die Petruskirche published on

Alles (örtlich) ziemlich nahe beieinander und doch auch wieder nur ein Teil eines vollen Tages. Nachdem wir die Brotvermehrungskirche verlassen hatten, begaben wir uns zunächst nach Kafarnaum, von manchen auch Kapernaum genannt. PetruskricheContinue reading Der Hauptmann von Kafarnaum und die Petruskirche

Habemus papam!

Habemus papam! published on

TwitterSpät, aber doch: die Wiedergabe der 10 „Tweets der Woche“ als Mail-Artikel zum 13.03.2013 – Die Ereignisse des frühen Abends 🙂

19:13 Wir haben einen neuen Papst. Ruhrfisch ist gespannt, wer es geworden ist. http://fb.me/2i1NpQkUq

19:21 Habemus papam! Die ersten Infos: http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/kirche_2/00_weisser_rauch.php

19:40 Ihr habt einen Papst – bloß wen? auch er ist,wie alle zuvor,außer dem Ersten,autoNOM:in diesen Minuten entscheidet er SICH für SEINEN Namen. Continue reading Habemus papam!

Der Papst war in Berlin

Der Papst war in Berlin published on

Im Rahmen seines Deutschlandbesuchs war der Papst bekanntlich auch in Berlin. Dazu wurde schon länger vorher immer wieder empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Veranstaltungsort zu kommen. Daher entschloss ich mich, dieser Empfehlung zu folgen. Interessiert nahm ich zur Kenntnis, dass bereits auf dem Bahnhof in mehreren Plakatwandfenstern nebenstehendes Plakat angebracht war. Und – ja – es wurde voller und voller, je näher wir dem Veranstaltungsort kamen. Aus Sicherheitsgründen wurden wir dann bereits am U-Bahn-Ausgang um ein erstes Vorzeigen der (kostenfrei erhaltenen) Eintrittskarten gebeten.

Continue reading Der Papst war in Berlin

Neues von der und zur Kirche im Web

Neues von der und zur Kirche im Web published on

Auf FRISCHFISCHen.de begegneten mir neulich die folgenden Zahlen:

die katholische Kirche besitzt in Deutschland immer noch zehn Mal mehr „Filialen“ als McDonalds’s und mehr als doppelt so viele Pfarreien wie die Deutsche Bahn Bahnhöfe. Und doch war es lange Zeit einfacher, im Internet die nächste Bahnverbindung nach Jarrenwisch oder Korschenbroich zu finden als dort in der Nähe einen katholischen Gottesdienst. Die Antwort darauf ist „Diomira, die Kirchensuchmaschine“.

Quelle: Search and find the church! – Suche und finde die Kirche! | FRISCHFISCHen.

Logo des Internetauftritts ostergottesdienste.deIch finde diese nicht nur katholische 😉 Suchmaschine, die offenbar auch andere kirchliche Informationen veröffentlicht, gut gemacht. Dieser Service ist auch erreichbar über kirchensuchmaschine.de, gottesdienste24.de und kirchen24.de.

Vermutlich ergänzt dies sehr nützlich die von mir bisher geschätzten Seiten www.weihnachtsgottesdienste.de bzw. www.ostergottesdienste.de.

Continue reading Neues von der und zur Kirche im Web

Gedanken zur Weihnachtspost

Gedanken zur Weihnachtspost published on

Vergangene Woche fand ich unter meinen Tweets einen von Dr. Kerstin Hoffmann. Darin wies sie auf ihren neuen Artikel hin: Gute Kunden vergraulen leicht gemacht: Worauf Sie bei Festtagsgrüßen achten sollten. Da ich selbst gerade dabei war, meine Weihnachtspost zu formulieren, hat er mich beschäftigt. Als ich merkte, wie lang mein Kommentar dort werden sollte, beschloss ich, dann doch lieber einen eigenen Artikel auf dem (meinem) eigenen Blog dazu zu verfassen ;).

Continue reading Gedanken zur Weihnachtspost

Vom Requiem einer Ordensfrau

Vom Requiem einer Ordensfrau published on

Ja – MORGEN gibt es sicher auch wieder einen „säkularen“ Artikel. HEUTE war ich beim Requiem von Sr. Nicola aus dem Karmel Regina Martyrum Berlin. Und weil es mir seltsam vorkam, dass es bisher so GARNICHTS dazu gibt, gibt es jetzt einige Gedanken an sie und um sie herum in diesem Artikel.

Continue reading Vom Requiem einer Ordensfrau

Gibt es Internetseelsorge nur noch offline?

Gibt es Internetseelsorge nur noch offline? published on 3 Kommentare zu Gibt es Internetseelsorge nur noch offline?

Wie ich bereits vor einiger Zeit kommentierte, finde ich es sehr bedauerlich, dass weder die Seiten der www.internetseelsorge.de noch die der Katholischen Glaubensinformation (www.kgi.org) erreichbar sind. Die deutschen Bischöfe treffen sich vom 22. bis 25. Februar 2010 zu ihrer jährlichen Frühjahrs-Vollversammlung. Ich werde „meinem“ Bischof sicher morgen beim jährlichen „Aschermittwoch der Künstler“ begegnen. Daher wird es langsam „eilig“ 😉 mit der Veröffentlichung des Musterbriefs, weil es ja evtl. noch Anderen so geht, dass sie „ihrem“ Bischof anlässlich eines Gottesdienstes persönlich begegnen und dann die Möglichkeit nutzen wollen, ihm den Brief persönlich zu übergeben?

Continue reading Gibt es Internetseelsorge nur noch offline?

Adressenliste deutscher (Erz-)Bischöfe

Adressenliste deutscher (Erz-)Bischöfe published on 2 Kommentare zu Adressenliste deutscher (Erz-)Bischöfe

Die Idee mit dem Musterbrief wegen der aktuellen Nachrichten auf www.internetseelsorge.de bzw. www.kgi.org ist kurz vor der Realisierung. Für mich war damit der „Anspruch“ auf eine online verfügbare Liste verbunden, in der sich die jeweiligen Kontaktdaten zum Bischof des „Heimat-Bistums“ finden lassen. Dabei gibt es häufig sowohl Mailkontaktangaben als auch eine Postanschrift.

Es mag sein, dass es ausgereicht hätte, einfach nur zum Schreiben entsprechender Briefe aufzurufen oder/und ein solches Muster zur Verfügung zu stellen. Mich reizte es jedoch, mir mal die einzelnen Bistumsseiten anzuschauen und so habe ich das Reizvolle mit dem Nutzbringenden verbunden.

Continue reading Adressenliste deutscher (Erz-)Bischöfe

Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz

Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz published on

Vergangene Woche las ich durch einen Blick in meine Timeline die 18-Antithesen aus dem Oktober vergangenen Jahres von @klauseck. Anschließend dann „natürlich“ die Anti-Antithesen von @offenbacher, die sich in den Kommentaren fanden. Eine nette Einleitung, mal mein eigenes „Resümee“ zu ziehen nach meinem ersten halben Jahr in der Welt des (Micro-)Bloggings.

Continue reading Ein halbes Jahr Twogging: Versuch einer Bilanz

Bibelstellen finden? Geht auch online!

Bibelstellen finden? Geht auch online! published on

BIBLE4

Nachdem ich vor einiger Zeit @BruderPaulus fragte, welche Übersetzung er genutzt hätte für ein Zitat, bekam ich folgende „Anleitung“ getwittert:

So findet man bei Google leicht eine Bibelstelle: http://is.gd/1kgwP Einfach vor site das Wort eingeben, ein „+“ für mehrere Wörter.

Mir kommt es vor, als sei das nur die „halbe“ Wahrheit. Inzwischen habe ich herausgefunden, weshalb mir das so vorkam: Bruder Paulus macht es sich einfach 😉 und sucht ausschließlich in der sog. Einheitsübersetzung. Was für ihn als Katholischem Ordensbruder legitim sein mag. Auch ich schätze die Einheitsübersetzung. Dennoch finde ich es im Zeitalter der Ökumene durchaus hilfreich, auch MAL zu schauen, was „die Anderen“ so übersetzt haben.

Ich selbst (die ich ja ebenfalls  katholisch bin) finde Luthers Übersetzung zugegebenermaßen eher „fremd“. Was mich nicht hindert, sie zu Vergleichszwecken heranzuziehen. Es GIBT ja aber auch noch viele andere Übersetzungen – die Gute Nachricht oder auch die von mir inzwischen sehr geschätzte Bibel in gerechter Sprache.

Continue reading Bibelstellen finden? Geht auch online!