Skip to content

Googles neuer Dienst sperrt nun auch mein Profil

Googles neuer Dienst sperrt nun auch mein Profil published on

Profilbild Veronika Kaiser auf g+Google hat ja vor einigen Wochen (eher schon Monaten – seit Ende Juni) angefangen, Google+ (von manchen auch GooglePlus genannt) in größerem Umfang zu testen. Eben stelle ich fest, dass mein dort bis heute vorhandenes Profil gesperrt wurde. Vermutlich liegt das daran, dass ich im Namensfeld zusätzlich zu meinem „normalen“ Namen meinen im Netz verwendeten „Alias“ zu stehen hatte 🙁 .

UPDATE: Daran lag es, denn nach der vorgenommenen (einzigen) Änderung wurde das Profil wieder freigeschaltet. [UPDATE-ENDE]

Als ich für den hier neu entstehen sollenden Artikel recherchierte, seit wann ich dort bin, ergab sich das Datum 5.7. – als ich mich dann anmelden wollte, bekam ich mitgeteilt, dass mein Profil am 19.9. (also heute) gesperrt würde, weil es den Namensrichtlinien nicht entspräche. Meine Versuche, die Namensänderung durchzuführen, waren wohl erst in einem 2. Anlauf erfolgreich. Das hatte zur Folge, dass in der Zwischenzeit mein Profil bei g+ sowohl gesperrt wurde als auch ab sofort nicht mehr im Netz aufzufinden ist :(.

Da nutzt auch die bisher von mir hin und wieder genutzte „Cache“-Funktion von Google nichts. Es kommt nur eine weiße Seite. Immerhin stelle ich in diesem Zusammenhang fest, dass Google die Suchseite verbessert hat – die Angabe „im Cache“ ist nun deutlich weniger fehleranfällig direkt hinter dem entsprechenden Link untergebracht. Kommt mir allerdings wie ein schwacher „Trost“ vor.

Es bleibt abzuwarten, ob die Entsperrung genau so schnell geht. Angekündigt wird es mit „einige Tage“ dauernd. Ich fand g+ deutlich nützlicher und konstruktiver als Facebook und wollte heute endlich DEN Artikel darüber verfassen, was mir an g+ gefällt. Das Beharren auf der alleinigen Verwendung von Echtnamen im Namensfeld jedenfalls NICHT. Was ich auch früher schon bei anderen schwer fand, trifft nun also auch mich. Es wird also wohl etwas dauern, bis dieser ungeplante Artikel durch den vorgesehenen erweitert wird. So jedenfalls macht das Berichten keinen Spaß.

Firefox: direkt in der Adressleiste suchen geht auch

Firefox: direkt in der Adressleiste suchen geht auch published on

Was der Internet Explorer erst ab Version 9 integriert hat, geht beim Firefox schon lange. Da ich derzeit häufig zwischen den beiden Browsern wechsle, habe ich das allerdings eher zufällig herausgefunden. Plötzlich sah ich im Firefox die Webseite von Google vor mir – mit Suchergebnissen. Und das, obwohl ich IXQUICK im Suchfenster hinzugefügt habe. Das war mir die nachfolgenden 3 Tweets wert:

  1. Wer mit surft, landet nach Suchworteingabe automatisch bei , auch wenn im Suchfenster etwas anderes festgelegt wurde. (Quellenangabe)
  2. In , oder nach Eingabe von Suchwörtern in der Adressleiste von auf ändern? (Quellenangabe)
  3. – Suchleiste entfernen + nur noch über die Adressleiste suchen? (Quellenangabe)

Der 3. Tweet ist eher gedacht für Menschen, die mit den Vorzügen von IXQUICK (noch?) nicht vertraut sind 😉 – dort werden auch andere Suchmaschinen zur Auswahl angeboten. Ich selbst finde es durchaus nützlich, rechts oben das Suchfeld zu erhalten. Dort habe ich jetzt eine 2. Suchmaschine zur Auswahl, die mir weiter hilft, falls IXQUICK mal nicht auflistet, was ich finden wollte.

Google (Videos) und Youtube

Google (Videos) und Youtube published on
Schon bald ist es nicht mehr möglich, Clips auf der Videoplattform Google Videos abzuspielen. (Bildquelle: Google/Techfacts)
Schon bald ist es nicht mehr möglich, Clips auf der Videoplattform Google Videos abzuspielen. (Bildquelle: Google/Techfacts)

Haben Sie schon mal ein aufgezeichnetes Video veröffentlicht? Vielleicht sogar schon vor Jahren, als es noch bei Google eine solche Möglichkeit gab? Oder sind Sie erst „seit“ Youtube als Uploader_in aktiv? Dann ist Ihnen vermutlich irgendwann aufgefallen, dass es inzwischen nicht mehr notwendig ist, sic h ein separates Konto bei Youtube anzulegen, falls Sie bereits über ein Google-Konto verfügen. Vermutlich wird Sie dann auch die folgende Meldung nicht interessieren, aber evtl. sind Sie schon lange genug dabei – oder kennen jemanden, die/der lange genug dabei ist? Dann informieren Sie diese Person doch bitte baldmöglichst über den Inhalt des folgenden Artikels.Es wäre doch schade, wenn selbst erstellte Werke im „Nirwana“ verschwinden, oder?

Continue reading Google (Videos) und Youtube

Alternativen zu Google

Alternativen zu Google published on 5 Kommentare zu Alternativen zu Google

Ja – es gibt sicher Gründe, bei Google zu bleiben – nicht umsonst (?) ist „mal schnell etwas googeln“ ins Wörterbuch eingegangen, die Formulierung „eine Suchmaschine nutzen“ hingegen eher ungebräuchlich. Angesichts der stetig wiederkehrenden Warnung vor der Daten-Sammelei möchte ich hier jetzt nichtsdestotrotz einige Alternativen aufzählen, die mir bei meiner Arbeit aufgefallen sind.

Continue reading Alternativen zu Google

RSS als Workshop – geht das?

RSS als Workshop – geht das? published on

Ja – das geht. Insbesondere Menschen über 50 stellt es allerdings offenbar durchaus vor Herausforderungen. Um zu verstehen, was RSS ihnen im wahrsten Wortsinn bringt, besuchte ein Teil dieses Personenkreises meinen Workshop in der vergangenen Woche.

Wie ich im Mai vergangenen Jahres schon dokumentierte, scheint RSS in einer Nische festzustecken. Natürlich GIBT es Internetseiten, die RSS anbieten – praktische alle Blogs leben von und mit diesem praktischen Dienst. Wie es aussieht, scheint jedoch die Blog-Welt immer noch eher was für die Fortgeschrittenen unter den Internetnutzer_innen zu sein. Dabei GIBT es durchaus Blogs, die auch und gerade für Internetnutzer_innen jenseits der 50 interessant sind: Suche nach Blog + 50plus.

Continue reading RSS als Workshop – geht das?

Zahlen, Daten, Fakten zu SEO – Teil 1

Zahlen, Daten, Fakten zu SEO – Teil 1 published on

Am vergangenen Montag gab es ein Webinar zum Thema „SEO und Linkaufbau“ (übersetzt: Suchmaschinenoptimierung / Search Engine Optimization und gezielte Erhöhung der Domainpopularität einer Webseite). Dieser Artikel listet die Links auf, die mir in diesem Zusammenhang wissenswert erschienen. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Continue reading Zahlen, Daten, Fakten zu SEO – Teil 1

Googles verSUCHENdes Transparenzangebot

Googles verSUCHENdes Transparenzangebot published on

Ziel von Google sei es, die Kontrolle darüber, was, wann und wie lange gespeichert wird, so weit wie möglich an die Nutzer abzugeben, wie Fleischer am Montagabend vor Journalisten in Berlin sagte. Eine Möglichkeit dazu ist das kürzlich eingeführte Dashboard, das für alle Google-Dienste, bei denen man sich wie zum Beispiel bei Googlemail mit Name und Kennwort anmelden muss, Auskunft über die gespeicherten Daten und Profile gibt.

Continue reading Googles verSUCHENdes Transparenzangebot