Skip to content

Mehr Fragen als Antworten zur Verwendung von Tablets

Mehr Fragen als Antworten zur Verwendung von Tablets published on

GOW15Ich war kürzlich auf einer Veranstaltung, bei der ich erwartet hatte, es sei eine Info-Veranstaltung. Tatsächlich schien es eher eine Versammlung von ca. 30 vorwiegend älteren Menschen zu sein, die gern mehr wissen wollten zur Verwendung von Tablets. Es gab eine Reihe von Geräten, die zumindest einen Internetzugang hatten. Selbst mitgebrachte Geräte konnten jedoch leider nur dann auf Internet zugreifen, wenn sie ihre eigene Netzanbindung nutzen konnten.

Ja – es gab vier Themenangebote. Ich vermute, dass das Angebot, welches sich um Fotos und Videos drehte, auch konstruktiv gelaufen ist. Bei den übrigen Angeboten beobachtete ich vorwiegend Personen, die – siehe oben – gern mehr wissen wollten. Es gab keine Vorträge oder Referate, es gab lediglich die Möglichkeit, Erfahrungen zu teilen. Was zumindest meine Wahrnehmung war.

Ich möchte an dieser Stelle zwei Themen aufgreifen, die mir interessant erschienen:

  • Es wurde nach einer Möglichkeit gefragt, wie Mail-SPAM vermieden werden kann. Mir fiel dazu der Spamhilator ein. Es stellte sich heraus, dass das zwar möglicherweise eine dafür sinnvoll nutzbare Software sein könnte, sie erfordert jedoch Windows. Damit wären zumindest Android- und iPad-Nutzer_innen an dieser Stelle fehl am Platze.
    Mir ist bei der Suche nach einer besseren Lösung die folgende recht umfangreiche Tipp-Liste für die unterschiedlichsten Systeme begegnet: de.malavida.com. Zum Thema SPAM-Vermeidung war sie jedoch leider auch eine Fehlanzeige – außer bezogen auf die Vermeidung von SMS-SPAM. Vielleicht hilft einer der anderen Tipps von Heise?

MEINE Empfehlung dazu lautet: Mehr als eineMailadresse verwenden: mindestens eine „private“ und eine, die für Newsletter und anderes verwendet wird. So ist es leichter möglich, sich zwischendurch mal von der letzteren zu trennen. Weitere Tipps und Ideen sind gern in den Kommentaren gesehen.

  • Es wurde außerdem nach einem Tablet-Manager gefragt. Das ist eine Software, die das Tablet (wieder) beschleunigt – noch offene Programme entfernt und „aufräumt“. Was wir besichtigen konnten, sah schon sehr bedienungsfreundlich und verständlich aus. Leider ließ sich nicht herausfinden, wo diese Software zu bekommen wäre. Wir haben sie jedenfalls im (grundsätzlich nur online verfügbaren) Google Play Store nicht gefunden. Auch hier gilt: Entsprechende Hinweise in den Kommentaren sind gern gesehen!