Skip to content

Die werden immer besser?

Die werden immer besser? published on

MailHeute hat eine Kundin – aufgrund meines vorigen Beitrags – erst gefragt, ob das evtl. auch für folgende Mail gilt, in der die Hervorhebungen wieder von mir stammen:

Guten Tag,

Unser System hat festgestellt, dass Ihr Telefon-Banking PIN aus Sicherheitsgründen
geändert werden muss. Bitte benutzen Sie dieses Formular
um die Änderung Ihres Telefon-Banking PIN kostenfrei zu ändern.
Andernfalls müssen wir Ihr Konto mit 6,99€ belasten
und die Änderung schriftlich über den Postweg bei Ihnen einfordern.

Ihren Telefon-Banking PIN können Sie hier oder wie folgt ändern:

1. Öffnen Sie die Datei in Ihrem Emailanhang und wählen Sie „öffnen mit“ aus!
2. Füllen Sie alle Daten aus und klicken Sie dann auf „Daten absenden“!
3. Ihr Telefon-Banking PIN aktiviert sich nach 5-7 Werktagen.

Für weitere Fragen steht unser Online Support unter direkt@deutsche-bank.de gerne für Sie zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 FRANKFURT AM MAIN (für Briefe und Postkarten: 60262)

Tel.: +49 69 910-00
Fax: +49 69 910-34 225
deutsche.bank@db.com

Ja – auch hier gilt, dass es sich um SPAM handelt. Bzw. genauer um eine Phishing-Mail – also eine Mail, mit deren Hilfe versucht wird, an Bankdaten zu kommen.

Perfide an dieser Mail finde ich – abgesehen von den (immer weniger werdenden) Rechtschreibfehlern (und der fehlenden persönlichen Anrede) vor allem das Folgende:

  • Sowohl die Absenderinnen-Angabe als auch die Kontaktdaten sind echte Kontaktdaten der Deutschen Bank. Wer dort anruft, erhält selbstverständlich die (korrekte) Auskunft, dass weder die Deutsche noch eine andere Bank solche Mails versenden würde.
  • In der Mail steht etwas von einem – hier glücklicherweise fehlendem – Anhang. Das von mir hervorgehobene „hier“ enthält jedoch – wie zu erwarten – einen Link zu einer kryptischen Seite, die nichts mit der Deutschen Bank zu tun hat. Wir haben darauf verzichtet, diese probehalber anzuklicken um sehen zu können, ob die Seite auch so gut gefälscht ist wie die Mail.

Da die Kundin sowohl ein Konto bei der Deutschen Bank hat als auch die Möglichkeit, dort Telefon-Banking wahrzunehmen, wäre es ihr fast so gegangen wie der Frau aus meinem vorigen Beitrag. Zum Glück nur fast – sie hat erst bei mir angerufen und nicht vorher alle Hebel in Bewegung setzen wollen, um das selbst zu klären. Immerhin.