Skip to content

Outlook 2007 und die Sofortsuche

Outlook 2007 und die Sofortsuche published on 3 Kommentare zu Outlook 2007 und die Sofortsuche

Abbildungssymbol, um Einstellungen vorzunehmenFunktioniert die Sofortsuche unter Outlook07 nicht bzw. haben Sie keine Möglichkeit anzugeben, wonach gesucht werden soll?

Dann müssen Sie evtl. den Indexdienst von manuellem (oder deaktiviertem) Startstatus umschalten auf automatischen Start. Sie finden diesen Dienst bei Windows XP in der Systemsteuerung unter „Verwaltung“ (klassische Ansicht!) und dort dann unter „Dienste“.

Zusätzlich ist es evtl. erforderlich, die Einstellungen des Indexdienstes zu aktualisieren. Am schnellsten kommen Sie dorthin, wenn Sie in der Hilfe nach „Index“ (oder „Indexdienst“) suchen und dann den entsprechenden Link im Hauptfenster nutzen. Dort prüfen Sie über einen Doppelklick auf den vorhandenen Dienst, ob das Verzeichnis von Outlook mit in den Katalog aufgenommen wird (C:Dokumente und Einstellungen*Lokale Einstellungen*) Steht dort „Nein“ – ist ein erneuter Doppelklick erforderlich, um die Auswahl auf „Ja“ umzustellen.

PC herunter- und wieder hochfahren – Outlook aufrufen – nun sollte alles in Ordnung sein. Wenn nein, prüfen Sie bitte, ob Sie Windows Search 4.0 installiert haben.


Wie prüfen Sie, ob Sie aufgefordert werden, die Software für die Sofortsuche (Windows Search 4.0) zu installieren?

Outlook starten – Extras – Optionen – Karteireiter „Weitere“ – Button „Erweiterte Optionen“ – dort sollte es bei der Gruppe „Allgemeine Einstellungen“ den Haken geben im Unterpunkt „Eingabeaufforderungen zum Aktivieren der Sofortsuche anzeigen“.

Dies funktioniert jedoch nur unter Windows XP – NICHT unter Windows Vista – und auch das nur, wenn Sie NICHT die Komponenten zur Windows Desktopsuche installiert haben.

Wenn „alles nichts hilft“, einmal den Haken entfernen, das Programm schließen, neu öffnen und den Haken wieder setzen – dann sollte beim nächsten Versuch, die Sofortsuche zu starten, das „fehlende“ Fenster auftauchen.

Es folgt der Sprung zum Microsoft-Downloadcenter – dort soll dann heruntergeladen werden Windows Search 4.0 für Windows XP – KB940157 (5,2 MB) bzw. Windows Search für Windows Vista – KB940157.

3 Kommentare

Oder einfach das Suchtool Lookeen verwenden. Finde ich persönlich viel besser als die Sofortsuche!

mehr info’s unter http://www.lookeen.de

Danke für diesen Hinweis. Mich würde interessieren, ob die dann (nach 14 Tagen) zu investierenden 34,90 auch für Privatanwender_innen/Freiberufler_innen mit kleinem Bugdet sinnvoll angelegt sind. Meist nutzen diese nach meiner Erfahrung eher andere Mailsoftware nutzen, manchmal aber eben auch nicht. Nach meienr Ansicht tut es dann durchaus auch die kostenfrei instasllierbare Sofortsuche, ich ließe mich aber gern vom Besseren überzeugen …

Hi,

ja, das Geld ist gut angelegt. Gerade wenn Sie viele Mails verwalten und viel mit Outlook arbeiten, kann Lookeen viel Zeit sparen. Ich persöhnlich habe z.B. viele Anhänge, die ich nicht extra auf dem Rechner in Ordnern ablege sondern im Outlook lasse und wenn ich etwas brauche, einfach mit Lookeen suche. Was ich auch praktisch an Lookeen finde, ist, dass ich meine Konversation mit einer Person auf einen Klick anzeigen lassen kann und dann z.B. den Zeitraum einschränke um an eine gesuchte Mail zu kommen.

Die 34.90€ sind übrigens einmalig zu bezahlen, zukünftige Updates sind umsonst.

Viel Spaß mit Lookeen,
gruß peter