Skip to content

Barrierefreie Tabellen: Vorzeichen in Excel

Barrierefreie Tabellen: Vorzeichen in Excel published on 2 Kommentare zu Barrierefreie Tabellen: Vorzeichen in Excel

Auf den Seiten des Aktionsbündnisses für barrierefreie Informationstechnik finden sich – wie bereits hier angemerkt – diverse hilfreiche Informationen, wie sich Dokumente für Personen gestalten lassen, die blind oder farbfehlsichtig sind. So findet sich z.B. hier:

Anleitungen und Hinweise für barrierefreie Textdokumente – Verständlichkeit ohne Farbe und Textdokumente

die folgende Information:

Wenn Informationen mittels Farbe transportiert werden, dann muss ein angemessener Ersatz für diese Informationen bereitgestellt werden. Beispielsweise sollten negative und positive Werte nicht nur per Farbgebung dargestellt werden (300 EUR bzw. 200 EUR), sondern entsprechend mit Vorzeichen versehen werden (+300 EUR bzw. -200 EUR).

Eine Kursteilnehmerin merkte an, dass es nach ihrer Ansicht unter Excel nicht möglich sei, Zahlen mit einem positiven Vorzeichen zu versehen. Da mir bekannt ist, dass sich Zellen auch mit benutzerdefinierten Formaten versehen lassen, folgt hier nun die Anleitung:

Zahlen lassen sich natürlich im Nachhinein einzeln je nach Wert über die Buttons zur farblichen Gestaltung formatieren:

Um jedoch zu erreichen, dass hier neben den Negativzahlen auch die Positivzahlen korrekt mit Vorzeichen erscheinen, ist ein zusätzlicher Schritt erforderlich, der über die Möglichkeiten der Gestaltung über Zeichenformatierung hinaus geht. Wählen Sie dafür zunächst das Fenster zur Zellenformatierung aus und dort die Kategorie Zahl. Anschließend treffen Sie die Auswahl, wie die Darstellung negativer Zahlen erfolgen soll:

0unknownname

Nun wechseln Sie auf die Kategorie „Benutzerdefiniert“ und geben bei „Typ“ als erstes Zeichen ein Pluszeichen ein:

1unknownname

Falls Sie zwischen dem Plus- bzw. Minuszeichen ein Leerzeichen zur optischen Trennung einfügen wollen, geht das ebenfalls an dieser Stelle. Wollen Sie auch die positiven Zahlen farbig gestalten, geben Sie vor dem Pluszeichen die Farbe in eckigen Klammern an:

2unknownname

Wenn solche Tabellen als PDF-Dokument gedruckt oder als solche gespeichert werden, wird nun korrekterweise neben der farbigen Darstellung auch bei positiven Werten das dazu passende Vorzeichen ausgegeben. Gerechnet werden kann natürlich trotzdem mit diesen Zahlen. Das bedeutet, dass auch eine nachträgliche Änderung der Zahlen eine korrekte Darstellung zur Folge hätte.

Edit: Die Übersendung incl. Abbildungen hat auch via Mail funktioniert 🙂 – jedoch gingen die Alternativen Beschriftungen sowie die Titel der Abbildungen dabei verloren.

2 Kommentare

Von den FinanzexpertInnen/BuchhalterInnen in unserer Firma kenne ich noch die Darstellung negativer Zahlen durch Einschluss in runde Klammern: (300) = -300. Dies lässt sich durch die oben dargestellte Formatierung ebenfalls erreichen, mit oder ohne Farbe.

Danke für diese Ergänzung :), die ich eben erst entdeckte. Diese Klammern würden allerdings einer fehlsichtigen Person dann wohl auch als „sich öffnende Klammer“ (o.ä.) vorgelesen werden, wenn eine solche Tabelle einer fehlsichtigen Person bzw. ihrem Lesegerät/-Programm vorgelegt würde.