Skip to content

Aus der Trickkiste: Tastenkombinationen in Excel

Aus der Trickkiste: Tastenkombinationen in Excel published on 5 Kommentare zu Aus der Trickkiste: Tastenkombinationen in Excel

Clipart: Excel-IconThomas Richter veröffentlichte vergangene Woche den folgenden Artikel: Tastenkürzel (Shortcuts) erstellen und anpassen. Er empfiehlt dafür die Freeware „WinHotKey“. Diese macht bereits im Namen deutlich, dass sie Arbeitserleichterungen in Form von Shortcuts für Microsofts Produkte verspricht. Durch den Einsatz solcher Shortcuts kann der häufige Wechsel zwischen Maus und Tastatur vermieden werden.

Auch Excel ist ein Produkt von Microsoft, insofern ließe sich die Freeware natürlich auch hier einsetzen. Ich möchte jedoch daran erinnern, dass auch in Programmen wie Excel selbst – ganz ohne zusätzliche Freeware – viel Einsparungspotential enthalten ist: die „hauseigenen“ Tastenkombinationen.

Beispielhaft seien hier 3 vermutlich eher Unbekannte genannt, mit denen ich es in der vergangenen Woche zu tun bekam:

Neues Tabellenblatt anlegen?

[Umschalt]+[F11]

Zellinhalt teilen?

Zelle(n) markieren; Textkonvertierungs-Assistent aufrufen: Tastenkombination [Alt]+[n]+[t]

Zeilen+Spalten tauschen?

Auch dafür gibt es natürlich einen Weg ohne Mausnutzung:
[Strg]+[C]; [Umschalt]+[F11];[Alt]+[b]+[n]; Haken bei [Transponieren]; [Enter]

Es gibt eine – leider englischsprachige – umfangreiche Datenbank mit einer Auflistung vieler Tastenkombinationen von Programmen, welche unter diversen Betriebssystemen laufen. Herr Mayer hat einige dieser Tastenkombinationen für Excel auf Deutsch zur Verfügung gestellt, ohne sich auf eine Excel-Version festzulegen. Da auch ich immer wieder mit unterschiedlichen Programmversionen zu tun habe, empfehle ich zum Nachschlagen eher die Informationen, die in der Hilfe von Excel enthalten sind (aufzurufen mit der Funktionstaste [F1]) .

Microsoft hat übrigens eine entsprechende Liste online zur Verfügung gestellt: Tastenkombinationen und Funktionstasten in Excel 2007, während sich im Office-Forum eine unter Office XP/2002 erprobte Liste findet.

Nutzen Sie Tastenkombinationen in Excel? Welche benutzen Sie?

5 Kommentare

In Excel (2003) nutze ich nur wenige Tastenkombinationen, die aber recht häufig:
[Shift]+[Pfeil]
[Shift]+[Strg]+[Pfeil]
[Strg]+[Pfeil]
[Shift]+[Strg]+[Ende]
[Strg]+[c]
[Shift]+[Einfg]
LG, Andreas

Vielen Dank für diese Angaben! Für die, die gern wüssten, welche Funktion diese Tastenkombinationen haben, seien sie hier mit einem entsprechenden Erklärung versehen:

[Shift]+[Pfeil] = Markierung erweitern in die Pfeilrichtung um jeweils eine Zelle zusätzlich
[Shift]+[Strg]+[Pfeil] = Markierung erweitern bis zur letzten nicht leeren Zelle in derselben Spalte oder Zeile wie die aktive Zelle
[Strg]+[Pfeil] = Bewegen des Zellzeigers an den Rand des aktuellen Datenbereichs
[Shift]+[Strg]+[Ende] = Markierung erweitern bis zur letzten verwendeten Zelle des Arbeitsblattes (rechte untere Ecke)
[Strg]+[c] = Kopieren des markierten Bereichs in die Zwischenablage

Und – zu meiner großen Überraschung:
[Shift]+[Einfg] = Einfügen aus der Zwischenablage (da kannte ich bisher „nur“ [Str]+[V]) – diese Tastenkombination findet sich NICHT beschrieben in der „normalen“ Hilfe [F1] von Excel, jedoch sehr wohl auf den Internetseiten von Microsoft: http://fcts.de/ExcelShortcuts2

Mir fiel hierbei auf, dass ich sinnvollerweise noch einen separaten Artikel nachreichen werde, wie sich Tastenkombinationen sortiert ausgeben lassen können. Die reine Suche durch die gesamte Liste ist für solche Fälle eindeutig zu arbeitsaufwendig.

Noch einige interessante Ergänzungen:

[F8]=Erweiterungsmodus ein-/ausschalten (vereinfacht das Markieren zusammen hängender Bereiche)

[Shift][F8]=Hinzufügemodus ein-/ausschalten (vereinfacht das Markieren NICHT zusammen hängender Bereiche)

[Ende]=blockweises Springen: endet automatisch nach Drücken der Pfeiltaste an entsprechend „gefüllter“Zelle

#Tastenbedeutung in #Excel [Rollen]=Bildlauf durch Pfeiltasten realisieren. In der Statusleiste zu sehen wie auch die anderen eben genannten