Skip to content

Twitter, RSS, WordPress und Andere Webanwendungen

Neuerdings gibt es hier eine Anleitung!

Neuerdings gibt es hier eine Anleitung! published on

Kleines Intermezzo: Ich habe nun schon so viele Fragen dazu gehört und beantwortet, dass ich mich entschlossen habe, eine kleine Anleitung zum Zurechtfinden zu schreiben. Sie findet sich hier und ist zudem bis auf Weiteres jederzeit oben rechts in der Übersicht verfügbar – einfach mal darauf klicken hilft vielleicht der einen oder dem anderen Neuen auf diesem oder anderen Blog(s).

Linktipps zu Windows 8

Linktipps zu Windows 8 published on

twitterMal wieder einige gut aufbereitete Infos zu #Windows8:

  • Verknüpfungspfeile auf dem Desktop ändern oder entfernen http://is.gd/xyl6r
  • Dateiendungen im Windows-Explorer auch unter #Windows8 anzeigen? http://is.gd/97gm3O
  • Wie Sie den Sperrbildschirm anpassen: http://is.gd/SYWpbJ #Windows8
  • Metro-Startseite mit den Kacheln unter #Windows8 deaktivieren? Geht mit „Metro UI Tweaker“ ganz einfach: http://is.gd/LLsupQ *
  • Wie (und wann und ob überhaupt) Sie Windows-8-Apps schließen sollten und zwischen Apps wechseln http://is.gd/W3g8fG
  • #Windows8 ohne Touch und doch mit Touch: Lustige Smileys in E-Mails und Posts eingeben http://is.gd/xemCrg #Bildschirmtastatur
  • Aus der Tuning-Ecke: GodMode auf dem Desktop von #Windows8 aktivieren http://is.gd/zDjKo2

Update am 23.05.2013

* Meistens jedenfalls. Am 22.05.2013 am Laptop einer Kursteilnehmerin half ihr eher, dass sie erfuhr, wie sie die Kacheln einfach anders anordnen kann.

 

Noch mehr Israelische Tweets

Noch mehr Israelische Tweets published on

Ja – ich DACHTE mir das eigentlich anders mit diesem Blog – neben Tweets sollte hier auch bzw. vor allem selbst verfasster Inhalt stehen. Das gibt es demnächst auch – versprochen! Derzeit teste ich nach wie vor unterschiedliche Wege, um bei vorhandener Internet-Leitung Artikel via Mail in dieses Blog zu senden. Da eignet sich zwar auch so genannter „Blindtext“, wie er z.B. hier zu erzeugen wäre: http://www.blindtextgenerator.de/ – ich halte jedoch mehr von tatsächlich zumindest am Rande sinn-vollem Inhalt – also z.B. von Tweets. Dabei fällt mir u.A. auf dass Links nur begrenzt via GMX einzufügen sind. Abwarten, wie das Ergebnis insgesamt ausschauen wird. Hier nun erst mal die Tweets von Heute:

  • Liste der Städte in den palästinensischen Autonomiegebieten lt. #Wikipedia http://is.gd/lyZWhQ
  • Andersherum: Liste aller israelischen Siedlungen im besetzten Gebiet des Westjordanlands http://is.gd/fuFxWY
  • Englischsprachiger Link zum Auftritt des Women Affairs Technical Committee (WATC): http://www.watcpal.org
  • Noch mehr (auch deutschsprachige!) Infos zu #Israel: Neve Shalom/Wahat al-Salam „Oase des Friedens“ http://www.nswas.org

Tipps+Tricks zu WordPress

Tipps+Tricks zu WordPress published on

Zur Abwechslung mal am gleichen Tag die Tweets auch gleich (via Mail) verbloggt:

  • Templates mit bestimmter Kategorie ausgeben? http://is.gd/nKhQYU
  • Artikelübersicht oder Inhaltsverzeichnis als WordPress Unterseite?
    http://is.gd/YJkFzY
  • Inhalte gezielt ausschließen in #Wordpress? „Simply Exclude“ mit div. Einstellungsvarianten – Weitere Infos hier: http://is.gd/uyLed9
  • Andere Variante: Artikel verstecken mit dem Plugin „WP Hide Post“ http://is.gd/UotftK
  • Wer NUR in der Kategorien-Liste bestimmte Kategorien ausschließen will, könnte „Category Excluder Widget“ nutzen http://is.gd/TCcKsh
  • Ebenfalls auf der Seite bei Fr. Preuße gefunden: WordPress Sicherheitsschlüssel updaten: http://is.gd/ykgelw

3 Tweets von Gestern

3 Tweets von Gestern published on

Nein – ich werde dieses Blog nicht ausschließlich zu einem „Parkplatz“ für veröffentlichte Tweets umwidmen. Derzeit übe ich mich allerdings mal wieder verstärkt darin, via Mail zu bloggen. Dabei teste ich auch unterschiedliche Einstellungen, wie z.B. das automatische Veröffentlichen via Twitter und Facebook. Da liegt es durchaus nahe, Material zu verwenden, was wenigstens ich gern wieder finden würde.

Damit es übersichtlich auf diesem Blog bleibt, wird diese Form von Artikeln/Beiträgen jedoch nur vorübergehend auf der Startseite sichtbar sein. Ich habe dazu bisher diverse Tools/Plugins ausprobiert. Dazu in einem anderen Artikel/Beitrag mehr. Der bleibt dann auch auf der Startseite stehen – versprochen! Zumindest, bis aktuellere Artikel ihn von der Startseite verdrängt haben. Nun aber die besagten 3 Tweets: Continue reading 3 Tweets von Gestern

10 Tweets aus der 12. Woche

10 Tweets aus der 12. Woche published on

Hilfe zum Bloggen via E-Mail in WordPress

Hilfe zum Bloggen via E-Mail in WordPress published on 1 Kommentar zu Hilfe zum Bloggen via E-Mail in WordPress

Clipart: DosenoeffnerEs gibt eine Reihe möglicher und nützlicher Befehle, die beim Bloggen via E-Mail eine Aufbereitung des Artikels/Beitrags ermöglichen. Sie sind hier in der Reihenfolge aufgelistet, wie sie mir begegnet sind. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Anmerkungen/Ergänzungen sind im Kommentarbereich willkommen.

  • [category x,y,z]
    Kategorien müssen bereits auf Ihrem Blog vorhanden sein. Es genügen auch die Anfänge der Bezeichnungen.
  • [tags x,y,z]
    Die hier angegebenen Schlagworte können, müssen aber nicht vorhanden sein.
  • [more]
    Was nach diesem Befehl kommt, erfordert den Klick auf „(weiterlesen…)“

Continue reading Hilfe zum Bloggen via E-Mail in WordPress

Braucht jemand Informationen zu Phishing & Co.?

Braucht jemand Informationen zu Phishing & Co.? published on

Im November 2012 hat techfacts einen Artikel veröffentlicht, der sich u.a. mit der Thematik Phishing befasst – allerdings wesentlich ausführlicher als ich dies 2004 (!) in meinem Artikel tat – wer mehr Informationen bekommen möchte, kann nun also bei Bedarf dem nachfolgenden Link folgen:

Experten erklären Hoaxes, Kettenbriefe, Spam und Phishing-Mails

Wer die im Titel genannten „Experten“ sind, wird allerdings eben so wenig erklärt wie konkrete Hilfestellung bei den vorgeschlagenen Sicherheitsmaßnahmen gegeben wird.  Continue reading Braucht jemand Informationen zu Phishing & Co.?

Twitters Umgang mit Direktnachrichten

Twitters Umgang mit Direktnachrichten published on 2 Kommentare zu Twitters Umgang mit Direktnachrichten

Twitter bietet neben den normalen „Tweet“ genannten Kurznachrichten auch noch so genannte Direktnachrichten. Solche Nachrichten gehen dann statt in die öffentliche so genannte „Timeline“ (also auf das normalerweise öffentlich sichtbare Konto) an die Person, an welche sie gerichtet sind. Normalerweise erhält diese Person dann eine Mail mit der Information, dass eine Direktnachricht geschrieben wurde. Darin enthalten ist der Text der Direktnachricht, die – wie bei Twitter ohnehin üblich und wie beim Versenden von Textnachrichten via Handy – maximal 140 Zeichen beinhalten dürfen. So weit, so gut. Mich hat kürzlich beschäftigt, weshalb ich eine bestimmte erhaltene Direktnachricht partout in meinem Twitterkonto nicht mehr wiederfand, die mir jemand geschickt hatte.Continue reading Twitters Umgang mit Direktnachrichten

Googles neuer Dienst sperrt nun auch mein Profil

Googles neuer Dienst sperrt nun auch mein Profil published on

Profilbild Veronika Kaiser auf g+Google hat ja vor einigen Wochen (eher schon Monaten – seit Ende Juni) angefangen, Google+ (von manchen auch GooglePlus genannt) in größerem Umfang zu testen. Eben stelle ich fest, dass mein dort bis heute vorhandenes Profil gesperrt wurde. Vermutlich liegt das daran, dass ich im Namensfeld zusätzlich zu meinem „normalen“ Namen meinen im Netz verwendeten „Alias“ zu stehen hatte 🙁 .

UPDATE: Daran lag es, denn nach der vorgenommenen (einzigen) Änderung wurde das Profil wieder freigeschaltet. [UPDATE-ENDE]

Als ich für den hier neu entstehen sollenden Artikel recherchierte, seit wann ich dort bin, ergab sich das Datum 5.7. – als ich mich dann anmelden wollte, bekam ich mitgeteilt, dass mein Profil am 19.9. (also heute) gesperrt würde, weil es den Namensrichtlinien nicht entspräche. Meine Versuche, die Namensänderung durchzuführen, waren wohl erst in einem 2. Anlauf erfolgreich. Das hatte zur Folge, dass in der Zwischenzeit mein Profil bei g+ sowohl gesperrt wurde als auch ab sofort nicht mehr im Netz aufzufinden ist :(.

Da nutzt auch die bisher von mir hin und wieder genutzte „Cache“-Funktion von Google nichts. Es kommt nur eine weiße Seite. Immerhin stelle ich in diesem Zusammenhang fest, dass Google die Suchseite verbessert hat – die Angabe „im Cache“ ist nun deutlich weniger fehleranfällig direkt hinter dem entsprechenden Link untergebracht. Kommt mir allerdings wie ein schwacher „Trost“ vor.

Es bleibt abzuwarten, ob die Entsperrung genau so schnell geht. Angekündigt wird es mit „einige Tage“ dauernd. Ich fand g+ deutlich nützlicher und konstruktiver als Facebook und wollte heute endlich DEN Artikel darüber verfassen, was mir an g+ gefällt. Das Beharren auf der alleinigen Verwendung von Echtnamen im Namensfeld jedenfalls NICHT. Was ich auch früher schon bei anderen schwer fand, trifft nun also auch mich. Es wird also wohl etwas dauern, bis dieser ungeplante Artikel durch den vorgesehenen erweitert wird. So jedenfalls macht das Berichten keinen Spaß.