Skip to content

Thunderbird und IMAP-Konten

Thunderbird und IMAP-Konten published on 2 Kommentare zu Thunderbird und IMAP-Konten

Um unter Thunderbird ein IMAP-E-Mail-Konto einzurichten, braucht es nicht viel mehr Informationen als ein pop3-E-Mail-Konto einzurichten. Um das dahinterstehende andere Prinzip zu verstehen, macht es jedoch Sinn, sich auch solche Informationen zu beschaffen, welche dies ermöglichen. Herr Schieb war bereits 2005 angetan von dieser Technik, wie ein Auszug aus seinem diesbezüglichen Artikel erkennen lässt:

IMAP (Internet Message Access Protocol) ist die modernere Art und Weise, die eigenen E-Mails zu verwalten. Die E-Mails verbleiben auf dem Mail-Server und können dort gelesen, verschoben oder auch gelöscht werden. Vorteil: Wer Rechner benutzt, etwa einen PC am Arbeitsplatz, einen zu Hause und ein Notebook für unterwegs, kann auf diese Weise auf allen Rechner auf denselben Briefkasten zugreifen – jede Mail ist auf jeden Rechner vorhanden, ohne Tricksereien.


Er ist auch 2008 immer noch überzeugt davon, dass IMAP die elegantere Methode ist, Mails zu verwalten. Ich kann es nachvollziehen ;). Was allerdings auch wahr ist: insbesondere unter den Freemail-Angeboten gibt es z.T.  nur einen eingeschränkten IMAP-Dienst (z.B. web.de, die in diesem Fall keine Unterordner erlauben). Wer jedoch mit einem Freemailer zusammenarbeitet, wo diesen Service angeboten wird, sei hier auf die Liste mit den dazu notwendigen Serverangaben verwiesen: Übersicht der IMAP-, POP3- und SMTP-Server der verschiedenen E-Mail Anbieter. Wer nichtsdestotrotz (mehr) Hilfe benötigt, kann sich gern via Kommentarfunktion oder Kontaktformular äußern ;).

Entgegen den allgemeinen Angaben, wie sie weiter oben dokumentiert wurden, ist bei solcherlei Providern manchmal noch etwas zusätzliche Einstellarbeit notwendig, um den Effekt von doppelt angelegten und verwendeten Ordnern zu verhindern. Dies wird im Wiki-Artikel zu Thunderbird allerdings auch sehr detailliert beschrieben. Insofern bleibt mir verschlossen, weshalb IMAP so selten genutzt wird, wie es genutzt wird. Vielleicht trägt dieser Artikel ja dazu bei, dass sich etwas daran ändert? Schau´n wer ma. 😉

2 Kommentare

auch 2010 finde ich imap noch immer überlegen; wenn man weiß, damit umzugehen. 🙂

Beste Grüße