Skip to content

Thunderbird und die Filter

Thunderbird und die Filter published on

Clipart: 2 Personen stehen im MailkontaktWer Mails über Mailinglisten bezieht, kennt das Problem vermutlich: Da kommen Mails, die in einen bestimmten Ordner zu sortieren sind, aber NUR dann, wenn sie wirklich über den Mailserver (z.B. über das mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommene Majordomo) verteilt wurden. Wer sonst nicht mit den entsprechenden Personen in Kontakt ist oder nur wenige Mails erhält, kann diese ggf. auch manuell filtern.

Alternativ lässt sich der einfache Weg wählen und unter „Extras“ -> „Filter …“ auf den Button „Neu …“ klicken und als Auswahlkriterium etwas eingeben, was idealerweise in jeder Mail aus der Mailingliste als Präfix bzw. Suffix im Betreff enthalten ist.

Wer jedoch auch Mails enthält, die den entsprechenden Prä- bzw. Suffix ebenfalls enthalten und dennoch verhindern will, dass die Mails dann in den für diese Mails bestimmten Ordner sortiert/gefiltert werden, kann via Thunderbird einen anderen Weg wählen. Diese Möglichkeit der Spezialfilterung ermöglicht es übrigens auch, einen evtl. nur rudimentär funktionierenden SPAM-Filter zu verbessern.

Es ist unter Thunderbird deutlich einfacher als via Procmail möglich, spezielle Filter anzulegen. Diese lassen sowohl eine Überprüfung bestimmter Kopfzeilen als auch das Durchsuchen der eigentlichen Mail zu. Dazu ist beim Erstellen eines Filters in der linken Spalte „Anpassen…“ auszuwählen, um ein eigenes Header-Kriterium (Kopfzeile) hinzuzufügen:

Abbildung: Filter anpassen
Um eine der in der oben abgebildeten Liste ungenannten Felder zu verwenden, ist es erforderlich, in das Feld „Neuer Nachrichtenkopf“ den entsprechenden Namen der Kopfzeile einzugeben, für welche der Filter benutzt werden soll. Anschließend ist auf „Hinzufügen“ zu klicken. Die weiteren Bedingungen lassen sich dann wie „üblich“ festlegen, nachdem die Bezeichnung hinzugefügt wurde.

Quelle: vor allem das Thunderbird-Wiki, insbesondere der Artikel „Filter erstellen und verwenden„.